Hornburg - Tiny-Grundstücke
Träumen Sie von einem eigenen Haus mitten in der Natur? Mit Kauf-Grundstücke für kleine Häuser können Sie diesen Traum verwirklichen.
Grundstück im Grünen, Grundstücke für Tiny-Häuser, Tiny-Haus-Dorf, Kaufgrundstücke für Kleine Häuser, Kleine Kaufgrundstücke, Mobilheime, Tiny-House-Village,
14986
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-14986,bridge-core-2.5.3,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-24.0,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive

HORNBURG DIE KLEINE STADT AN DER ILSE

Unsere Tiny-House Kauf-Grundstücke liegen am Stadtrand der kleinen Hopfen- und Fachwerkstadt Hornburg/Niedersachsen. Sie liegt im Vorharz, direkt an dem kleinen Flüsschen Ilse, zwischen Braunschweig und Goslar. Ganz nahe an der Autobahn A 395 von Braunschweig in den Harz, Abfahrt Schladen-Nord, dann sind es noch 6 km dorthin. Hornburg liegt direkt an der Deutschen Fachwerkstraße und an der Niedersächsischen Mühlenstraße.

Deutsche Fachwerkstraße

Niedersächsische Mühlenstraße

Logo des Noerdlichen HarzVorland

Die Geburtsstadt Papst Clemens II., entstand vor rund 1010 Jahren unterhalb der Burg. Sie gilt als eine der schönsten Kleinstädte Norddeutschlands und stellt in ihrer Altstadt mit annähernd 400 Fachwerkhäusern ein einzigartiges mittelalterliches Kleinod dar, welches sich seinen Besuchern wie ein großes Freilichtmuseum offenbart. 

 

Die Bemühungen um die Erhaltung der alten Gebäude wurden 1978 belohnt, als Hornburg Bundessieger im Wettbewerb „Stadtgestaltung und Denkmalschutz im Städtebau“ wurde. Seit 1988 steht die Altstadt Hornburg unter Denkmalschutz.

Zu den herausragenden Bauwerken der Stadt zählen die katholische Papst-Clemens-Gedächtniskirche, das Neidhammelhaus (1563), der Hopfenspeicher (1672), das Wasserrad der 400 Jahre alten Hagenmühle und viele weitere sehenswürdige Bauwerke.

Stadtansicht von Hornburg

Die Stadt als Ruhepol in der “Toskana des Nordens”

und staatlich anerkannter Erholungsort

Das über 1000-jährige Hornburg gehört zu den schönsten Kleinstädten Niedersachsens. Es liegt an dem Harz–Flüsschen Ilse und ist von bewaldeten Höhen, fruchtbaren Feldern, Wiesen und Auen umgeben. Die Stadt ist mit ihren knapp 3.000 Einwohnern ein „staatlich anerkannter Erholungsort“. Sie widmet sich dem Thema  „Gesundheit und Wellness“ mit Angeboten gegen Dauerstress im Alltag, Erschöpfung und Burn Out – hin zu Gelassenheit und Achtsamkeit.

Das spätmittelalterliche Stadtbild hat sich über die Jahrhunderte erhalten. Die gesamte Altstadt mit ihren über 400 Fachwerkhäusern  steht unter Denkmalschutz. Die Blütezeit Hornburgs lag im 16. Jh. als die Stadt durch Hopfenanbau und Hopfenhandel zu grossem Wohlstand gelangte. Dieser Zeit verdankt Hornburg seine vielen reich verzierten Renaissance-Fachwerkhäuser mit ihren bunten Fächerrosetten. Mehrmals  diente die Altstadt als Filmkulisse. 

Lernen Sie Hornburg kennen. Spazieren Sie mit uns durch unser schönes romantisches Fachwerkstädtchen, in dem Sie Ihren Traum vom Kauf-Grundstück für Ihr Tiny-House verwirklichen können.

Stadtansicht von Hornburg

TOURIST-INFORMATION HORNBURG

Die Tourist-Information Hornburg vermittelt Ihnen interessante Stadt- und Erlebnisführungen zu folgenden Themen:

 

  • Öffentliche Stadtrundgänge durch das historische „Rothenburg des Nordens“

  • Papst Clemens & Kloster 

  • Auf den Spuren Papst Clemens II.

  • Heimatmuseum & Biedermeierhaus

  • Hopfen & Likör

  • Die Kaiserpfalz Werla – Archäologischer Park

  • ZeitReise – eine Erlebniswanderung zur Deutsch-Deutschen Geschichte 

  • Hagenmühle – eine Wassermühle an der Ilse

  • Kirchen in Hornburg

  • Kostümführungen u.a. mit dem Nachtwächter

Hornburg mit seinen reich verzierten Renaissance-Fachwerkhäusern mit den bunten Fächerrosetten

SEHENSWERT IN HORNBURG UND UMGEBUNG

Stadtkarte

Entdecken Sie die kulturelle und landschaftliche Vielfalt des Harzvorlandes und des Harzes

GARTEN DER SINNE

Nach der Grundidee des Philosophen und Naturwissenschaftlers Hugo Kükelhaus sind in dem Fachwerkstädtchen eine Vielzahl von Stationen zur Sinneswahrnehmung entstanden, die in anschaulich erfahrbaren Zusammenhängen Wissen über die Natur und über sich selbst erlebbar machen. Die Einbettung der Stationen in das mittelalterliche Stadtbild Hornburgs machen den Reiz dieses “Gartens für die Sinne” aus. Installiert sind Stationen zum Sehen, Hören, Tasten und Riechen, wobei bewußt darauf geachtet wurde, daß sie Bezug nehmen auf ihre Umgebung und sich organisch in das unter Denkmalschutz stehende Stadtbild einfügen.

Garten der Sinne Hornburg
Stadtschwimmbad von Hornburg

HORNBURGER SCHWIMMBAD

Das Stadtbad liegt in unmittelbarer Nähe, verkehrsberuhigt am Hagenberg. Ein großes 50-Meter-solarbeheiztes-Becken ist aufgeteilt in Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich. Das separate Springerbecken bietet Gelegenheit zum Sprung von 1m, 3m oder 5m Turm. Das Kleinkinderbecken ist mit einem Sonnensegel überspannt und rundherum befinden sich Liegeflächen für Familien.

Auch in Schladen befindet sich ein Freibad. Dieses ist mit Riesenrutsche, Liegewiesen und Minigolfanlage ausgestattet.

ANGELN

Am nahegelegenen Angelteich, welcher fußläufig in 3 Min. vom Tiny-Haus-Dorf in Hornburg entfernt ist, läßt sich Angeln.

 

Ansonsten ist in den Kiesteichen Schladen/Isingerode bei gutem Karpfen- und Raubfischbestand, sowie in Heiningen mit gutem Salmonidenbestand und in der Oder von Börßum bis Hedwigsburg gut Angeln.

 

Weitere Informationen erhalten Sie vom Fischereiverein Schladen e.V. unter Tel: 05335 – 5007

Angelteich in Hornburg
Sport, Radfahren, Wandern und Skilaufen in der Umgebung

SPORT

Durch die Nähe zum Harz ist Hornburg ein optimaler Standort um Wanderungen, Skilanglauf, Abfahrtski und Fahrradtouren und Fahrten mit der Pferdekutsche zu starten.

ADONISRÖSCHENBLÜTE

Wer die Natur und die Umgebung Hornburgs näher kennenlernen möchte, kann an sachkundigen Wanderungen, die ganzjährig angeboten werden, sowie an den Erlebnisführungen zur Adonisröschenblüte in den Monaten April und Mai, teilnehmen und eine Frühlings-Sinfonie in Goldgelb erleben.

Adonisroeschenbluete in der Umgebung von Hornburg
Till-Eulenspiegel-Region

TILL-EULENSPIEGEL REGION

In der Nähe von Hornburg, im Till-Eulenspiegel-Museum in Schöppenstedt wird Eulenspiegels Leben und sein Nachleben in Literatur und Kunst dokumentiert. Entdecken Sie dort, dass hinter dem bunten Kinderbuchhelden mit Schellenkappe mehr steckt als nur ein harmloser Spaßmacher !

Via romea Wandern auf dem Pilgerpfad
Via-Roma Pilgerpfad

VIA ROMEA

Weg der Begegnung

Von Stade nach Rom, Etappe Hornburg – Nordhausen

Dieser uralte Pilgerweg beginnt in Stade und führt über Celle, Braunschweig, Hornburg weiter über Wernigerode, Würzburg, Rothenburg o.d.T., Augsburg, Innsbruck, Brixen, Bozen, Padua nach Rom. Der 1800 km lange Pilgerweg geht zurück auf die Reiseaufzeichnungen des Abt Albert von Stade von seiner Reise im Jahre 1236.

UNESCO – GEOPARK

In der Nähe von Hornburg vermittelt Deutschlands größter Geopark, der UNESCO-Geopark Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen  seinen Besuchern u.a. auf zahlreichen Natur- und Erlebnispfaden 450 Millionen Jahre Erdgeschichte:

Meeresbedeckungen wechselten sich ab mit Wüsten, tropischen Sümpfen und Gletschern. Wertvolle Bodenschätze entstanden, darunter Erz, Salz, Kohle und Erdöl. Bedeutende Fossilfunde zeugen von der wechselvollen und spannenden Erdgeschichte.

Archaeologiefunde in der Umgebung von Hornburg

KAISERPFALZ WERLA – ARCHÄOLOGIE

Die WERLA gehört zu einem der geheimnisvollsten Orte im Nördlichen Harzvorland. Im herrlich idyllischen Okertal gelegen, eingebettet in die liebliche Auenlandschaft, thront über dem Fluss die Werla, ein sagenumwobener Ort mit jahrtausendealter Geschichte.

 

Im 10. Jh. erlebte die Kaiserpfalz Werla ihre Blütezeit – sie war einer der wichtigsten Schauplätze deutscher Geschichte. Vier deutsche Könige und spätere Kaiser wurden auf der pfalz Werla durch die Sachsen gewählt : Otto II., Otto III., Heinrich II. und Konrad II.. Im 14. Jh. wurde die Werla als Siedlungsort aufgegeben und geriet in Vergesssenheit. Seit 2007 wird die Pfalzanlage in Teilen rekonstruiert, 2012 wurde der Archäologie- und Landschaftspark Kaiserpfalz Werla eröffnet.

Der Archäologiepark ist Teil des Geopark Harz – Braunschweiger Land – Ostfalen

WANDERN UND FAHRRADFAHREN

Gut ausgebaute Rad- und Wanderwege führen durch das Große Bruch und das Ilsetal, die Okeraue und zum Naturschutzgebiet Probsteiholz.

Der 12 km lange Wanderweg von Hornburg über den Fallstein nach Osterwieck mit seinen Ausblicken auf das Harzpanorama zählt zu den schönsten Wanderwegen im nördlichen Harzvorland. 

Radfahren in der Umgebung von Hornburg

DAS “GRÜNE BAND” DER HARZER GRENZWEG

Heute eine Wander- und Fahrradroute

Kaum eine Region hat die deutsche Teilung so gespürt wie der Harz. Quer hindurch verlief der Eiserne Vorhang. Der Brocken, mit 1142 Metern höchster Berg des Harzes, war mitten im Sperrgebiet für Menschen beider Seiten nahezu unerreichbar.

In mehr als vierzig Jahren hat sich entlang des ehemaligen Grenzstreifens ein Kleinod der Natur entwickelt. Dieses durchquert der Harzer Grenzweg abwechslungsreich und anspruchsvoll von Ilsenburg im Norden bis Walkenried im Süden. 75 km natürliche Ruhe und Abgeschiedenheit, faszinierende und vielseitige Landschaft mit grandiosen Ausblicken, jüngere deutsche Geschichte hautnah mit Überresten der ehemaligen Grenzanlagen. Radfahrer und Wanderer können auf insgesamt sechs Themenrouten diese faszinierende und vielseitige Landschaft im Harzer Vorland auf ausgeschilderten Wegen erkunden, welche an Fließgewässern, Höhenzügen, Aussichtspunkten und zum Teil mittelalterlichen Orten mit beeindruckenden historischen Gebäuden entlang führen.

Mit 1393 Kilometern Gesamtlänge ist das „Grüne Band“ das erste gesamtdeutsche Naturschutzprojekt, das im November 1989 ins Leben gerufen wurde.

Wandern durch Grenzland auf dem Wanderweg Gruenes Band

MOBILITÄT

So erreichen Sie Hornburg mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Bahnverbindung

An das Schienennetz der Deutschen Bahn ist Hornburg durch den 6 km entfernten Bahnhof in Schladen angebunden. Von dort gibt es regelmäßige Zugverbindungen nach Wolfenbüttel und Braunschweig, sowie nach Vienenburg und Goslar bzw. nach Bad Harzburg. Der Bahnhof besitzt eine Park & Ride Anlage und ist auch mit dem Bus von Hornburg aus erreichbar.

 

Busverbindung

Eine regelmäßige Busverbindung besteht von der Kreisstadt Wolfenbüttel über Schladen (Bahnhof) nach Hornburg.

 

Auf der Straße

Über die B 82 ist Hornburg mit der Autobahn A 385 verbunden. Die Anschlussstelle (9) Schladen-Nord ist 6 km entfernt.

 

Mit dem Flugzeug

Der nächstgelegene Verkehrsflughafen ist der internationale Flughafen Hannover.

Durch die zentrale Lage Hornburgs gelangt man schnell zu attraktiven Orten der Umgebung:

Harz

Braunschweig, die Welfenresidenzstadt

Salzgitter, auf den Spuren von Sole und Salz

Wolfenbüttel, Lessing- und Likörstadt

Schöppenstedt, die Eulenspiegelstadt

Schladen, das Fachwerkstädtchen mit der Schlangenfarm

Vienenburg, mit dem ältesten noch erhaltenen Bahnhofsgebäude und Museum

Goslar, die tausendjährige Kaiserstadt

Gemeinde Liebenburg, hier befindet sich ein lebendiges Zeugnis des Eisenerzabbaus untertage

Bad Harzburg, mit dem Baumwipfelpfad die Natur aus einer anderen Perspektive erleben.

Wernigerode, wo die Harzburger Schmalspurbahn zum Brocken startet, der höchsten Erhebung des Harzes.

Hornburg, die Stadt um Ihren Traum vom Tiny-House auf Ihrem eigenen Kauf-Grundstück zu verwirklichen.